Carbon Disc Rennrad – Prototyp

Hier kommen die ersten Bilder eines Disc Rennrad Rahmens Prototypen – mit mechanischen Scheibenbremsen. Könnte so die Zukunft des Straßenrennradsportes aussehen? Ein faszinierender Anblick allemal …

apace c1rd Disc Rennrad

  • VPACE Disc Straßenrahmen mit Postmount Gabel, 58cm
  • Schaltung: Shimano Ultegra Di2 mit Dura Ace 7800 Kurbel
  • Bremsen: Shimano CX75 mechanische Disc-Bremsen mit Formula 160 mm Bremsscheiben
  • Laufräder: VPACE C50, 50 mm Carbon Clincher, extra width (23 mm), 24/28 Speichen, HR 130 mm Achse

Vorteile der Scheibenbremsen am Rennrad:

  • kein Überhitzen der Bremsflanken bei langen Abfahrten
  • überragende Nass-Bremseigenschaften – Carbonfelgen nun endlich auch im Regen fahrbar
  • bei 135 mm Naben lassen sich die Laufräder aus dem 29er verwenden

Dieser Rahmen wird leider ein Prototyp Einzelstück bleiben. In Serie gibt es aber unseren C1RD Rahmen.

11 replies on “Carbon Disc Rennrad – Prototyp

  • Zander

    Ich hätte noch zwei Vorschläge für die Kabelverlegung: Den Kabelauslass für das Schaltwerk find ich nicht so gut gelöst, der sollte noch ein ganzes Stück weiter nach hinten oder falls möglich ans untere Ende der Sitzstrebe. Schau Euch das doch mal beim Scott Foil an wie das da gelöst ist

    Die Bremsleitung für die hintere Bremse würde ich auch noch im Rahmen verlegen, schaut aufgeräumter aus :o)

    Antworten
  • FastDad

    Sieht klasse & sehr verführerisch aus!!!
    …allerdings muß ich mich Zander anschließen und die Kabelverlegung etwas bemängeln.
    Mit dem Kombikabel für Schaltwerk + Umwerfer kurz unter der oberen Steuesatzlagerschale in das Steuerrohr und für das Schaltwerk erst am Ende der Kettenstrebe (der angedeuteten Stirnfläche im Bereich des Schaltauges) wieder raus.
    Das Bremskabel für hinten würde ich hier auch ins Steuerohr führen und erst so weit wie möglich hinten wieder rauskommen lassen. Fals es technisch irgend wie noch möglich ist, sollte es sogar noch ein ganzes Stück in der Sitzstrebe verlaufen…das währe cool

    Antworten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.