T1ST 1-fach Commuter

Ein weiterer T1ST Speedtraveller als 1-fach Commuter mit Shimano-Komponenten und sportiver Vollausstattung verlässt unser Haus. Wie wir ein Shimano XT Schaltwerk und 11-40 Kassette mit den Ultegra Shiftern und hydraulischen Scheibenbremsen kombiniert haben, erfahrt ihr im Artikel.

Shimano bietet im Road- und Gravel-/Crossbereich leider noch keinen 1-fach Antrieb „out of the box“ an, daher muss hier improvisiert werden. Bei unserem T1ST Gravelmonster mit Di2 ließ sich das über die elektronische Schaltgruppe realisieren. Bei einer mechanischen Schaltung muss aufgrund der unterschiedlichen Hebelverhältnisse von MTB-Schaltwerk und Road-Shiftern, ein kleiner Konverter ans Werk – der Wolf Tooth Tanpan bildet hier die passende Lösung, egal ob 11s oder 10s.

Herausgekommen ist dabei ein herrlich 1-facher Antrieb, der sich mit dem 44er Rotor Kettenblatt auf der 3D Plus CX1 Kurbel nicht vor einem Vergleich mit einer Kompakt-Kurbel und einer 11-28 Kassette verstecken braucht, siehe Vergleich Ritzelrechner. Das Shadow Plus Schaltwerk verhindert dabei sogar noch ungewollte Kettenklappern auf der der Strebe und hält die Kette immer gut unter Spannung um Kettenabwürfe vorzubeugen.

Neben den dezenten Curana-C-Lite Schutzblechen und unsere eleganten TFCX Titan Gabel mit angepasster Gabelkrone, findet sich ein Tubus Airy Tityn-Gepäckträger auf dem Traumbike. Eine klare und aufgeräumte Silhouette an diesem 1-fach Commuter, wie wir finden.

Eine Ritchey Cockpit mit dem Ritchey WCS Evomax Lenker und 12° ausgestelltem Lenker (flare) sorgen für perfekte Kontrolle auf der Straße und im Gelände. Als Reifen haben wir einen unsere Lieblingsreifen, den Panaracer Pasela PT in 28 mm gewählt, der bei Bedarf schnell gegen Gravel-lastigere Reifen getauscht werden könnte – auch mit Schutzblechen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.