29er Tourenspass mit dem C1M

Eines unserer bisher umfangreichsten Custom-Bike-Projekte: ein für den Toureneinsatz modifizierter C1M 29er Carbonrahmen mit CFK Carbongabel – ein ganz besonderes Setup für einen Mann, der weiß was er möchte.

Weil Manfred uns zwei Wochen nach der ersten Runde ein Resümee zukommen lies, wollen wir ihn nun einfach mal selbst das Projekt erklären lassen …

C1M 29er Tourenspass

Die Idee

Ich wollte ein Fahrrad mit dem auch in meinem Alter folgende Wege/Strecken fahrbar sind:

  • Asphalt, Teer
  • befestigte Wege – Kies – leichter Schotter
  • gröberer Schotter in der Ebene
  • Neigung bis ca. 25 – 28%
  • die Touren finden vor allem bei gutem Wetter statt – sicher kann es während der Tor mal regnen, Matschpisten werden dann aber nicht gefahren

vpace_c1m_29er-tourenspass-2

Welche Eigenschaften das Rad haben sollte:

  • das Fahrrad sollte wendig, aber nicht zu nervös und vor allem leicht sein
  • es sollte besonders leicht laufen
  • es sollte auch reparaturfreundlich sein
  • Geometrie sollte zu mir 100% passen
  • angenehme Lenkerhaltung, bequeme Sitzposition
  • wichtig: es sollten auch Schutzbleche und ein Ständer daran sein!
  • auch sollte der Einstieg niedrig sein

… also eine eierlegende Wollmilchsau!

vpace_c1m_29er-tourenspass-1

Das Ergebnis – ein individuelles Rad

  • Reifen: Schwalbe Big One 622/60
    fahre ihn mit 1,9 bis 2,1bar – die erste Woche tubeless ohne Milch, ab der zweiten Woche mit Milch. der Druckverlust war ohne Milch ca 0,3bar pro Tag – egal ob das Fahrrad bewegt wurde oder nicht mit Milch beläuft sich der Druckverlust auf 0,1bar pro Tag – ebenfalls egal ob bewegt oder nicht ich hab mich wegen dem Pannenschutz für die Fahrt mit Milch entschieden, habe aber immer einen Schlauch dabei – ich kann Dir sagen, das ist ein Gedicht und auf Teer/Asphalt einsame Spitze – auf befestigten Kieswegen ‘fast’ wie auf Teer!!! bin auch schon längere Wege auf Hackschnitzel gefahren – das war mit meinem alten Rad gar nicht möglich – kein Problem. Kopfsteinpflaster – ob klein ob groß: ein Traum.
  • Bremsen: Avid BB7
    nachdem ich die Bremse nachjustiert und richtig montiert habe, schleift nichts und bremst vorzüglich und satt auch auf sehr steilen Strecken – bin schon Strecken mit einer durchschnittlichen Steigung von 15 % und zurück natürlich Gefälle mit 6,5 km Länge gefahren mit ca 6 kg Rücksackgewicht hinten am Halter – einwandfrei ohne Nachlassen der Bremswirkung.
  • Schutzbleche: SKS Bluemells 65 mm
    diese tun ihren Dienst obwohl sie nur unwesentlich breiter als der Reifen sind zur vollsten Zufriedenheit. Die Befestigung am Vorderrad hab ich noch geändert, da mir die obere optisch nicht so zugesagt hat und eine weitere Strebe anstelle des Winkels eingebaut
  • Schaltung: Shimano XT, Custom, vorne 24/38 – hinten 10/42
    fährt sich super – Einschränkung ist der eine Gang wegen kurzer Kette bei gleichzeitigem großem Kettenblatt hinten und vorne – no Problem.
    das tolle ist: auf normalen Wegen/Steigungen fahre ich nur auf dem großen Kettenblatt. erst wenns wirklich bergauf geht, wechsle ich zum kleinen, somit ist ein umschalten vorne nur selten notwendig nach genauer Justage ist das aber jetzt auch kein Problem mehr – das Kettenblatt schaltet vorne einwandfrei runter und auch rauf das hintere Ritzel schaltet kackig rauf und runter, nur bei zwei Gängen in Ritzelmitte unsauber wenn Kette auf dem 38er Blatt bei meiner Trittfrequenz kann ich das kleine bis ca 20km/std und das große ab 14km/std verwenden.
  • Sattel: sqlab 611 active
    was soll ich sagen – hab immer Probleme mit dem Dammbereich gehabt und teilweise mit einschlafenden Zehen – weg!
  • Gewicht: ich liege jetzt mit Rahmentasche, Ständer, Werkzeug, Klingel sowie Rucksackhalter bei knapp 12 kg – das sind 6 kg weniger als bei meinem alten Rad
  • Rahmen/Gabel: VPACE C1M 29er, Größe M – leicht, steif und flockig, super niedriger Einstieg

Lieber Sören, was bleibt ist Dir zu danken für Dein Engagement. Das war wirklich große Klasse!!!

Raus gekommen ist ein Fahrrad das mir sehr sehr viel Freude macht – absolut nur weiter zu empfehlen! Vielleicht waren Deine Mühen und Geduld nicht ganz umsonst und es finden sich noch andere “alte Herren” die auf so was stehen 😉

2 replies on “29er Tourenspass mit dem C1M

  • Avatar

    Arnold Kermer

    Hallo- ich stöbere ab und zu auf der Webseite , da ich den Newsletter bekomme.
    Hier wieder mal ein Bike das mir gefällt ( bin ja auch nicht mehr der Jüngste-:))
    Die Schutzbleche sind nett – setzen sich aber bei Herbstlaub und Neuschnee sofort zu. Der Abstand muss erweitert werden, auch wenn es nicht toll aussieht. Starrgabel ist genial- Federung braucht kein Mensch auf Schotterstraßen
    Was kostet das abgebildete Komplett Fahrrad in Knall- ROT!!!- Der Carbon Look gefällt mir nicht so sehr.
    -ohne Sattel
    -XL ( bin 187cm),
    -ohne Schutzbleche
    -ohne die Schwalbe Wabbel Reifen- müssen schmaler sein mit etwas Profil
    -ohne diesen Lenker.- muss stärker nach oben gekröpft sein
    Danke für eine Abschätzung
    Gruß Arnold München

    Antworten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.