Das war der Bodensee Gravel Giro 2015

Bodensee Gravel Giro 2015

Als großer Schotterpisten-Fan war es VPACE ein Anliegen, dieser neuen Facette unseres geliebten Radsports eine Plattform zu bieten. Gedacht – getan: der Gravel Giro wurde geboren. Als dann auch der Mietvertrag für unseren Showroom in Ravensburg unterschrieben wurde, war auch ein Startort und eine Bühne für den Gravel Giro gefunden – Ravensburg und die Bodenseeregion.

Dass auch unsere Rahmen zum graveln geeignet sind, haben wir bereits mit dem T1ST Titanrahmen als Gravelgrinder und als Gravel-Master exemplarisch gezeigt.

Auch wenn wir die finalen Pläne zum Bodensee Gravel Giro erst kurzfristig veröffentlichten, so konnten wir doch über zwanzig Teilnehmer für unsere Idee begeistern. Eine perfekte Gruppengröße um das Konzept auf seine Tauglichkeit überprüfen zu können – Prüfung bestanden!

Die Strecke des Bodensee Gravel Giro 2015 erstreckte sich über rund 105 Kilometer und war mit zahmen 1350 Höhenmetern gespickt. Die Highlight waren u.a. die Schotterauffahrt auf den Höchsten, eine 30% Rampe auf Teer, ein Singletrack-Abschnitt und ein Verpflegungs- und Badestopp am Bodensee.

005_BGG2015_(c)Falch_Photography

Einschreiben wie die Profis – nur dass sich diese nicht ihre Pizza oder Pasta vor dem Rennen aussuchen dürfen.

025_BGG2015_(c)Falch_Photography

Der Startort, unser VPACE Showroom, ist nahe des Ravensburger Zentrums und am Fuße eines Ravensburger Wahrzeichens gelegen – der Veitsburg.

035_BGG2015_(c)Falch_Photography

Der Vorteil der meisten Schotterpisten: fern ab des lästigen Autoverkehrs den sanften Rausch der Geschwindigkeit genießen.

046_BGG2015_(c)Falch_Photography_low

Eines der Highlights – der Höchsten (ca. 820 Meter). Abseits der gewohnten Wege hat man eine brillante Fernsicht über die Bodensee-Region und das Zwischenziel Bodensee.

077_BGG2015_(c)Falch_Photography

Den Tag mit seiner Kamera begleitet hat uns der talentierte Fotograf Florian Falch. Falls ihr diese Bilder kommerziell o.ä. weiter verwenden wollt, bitten wir um einen Spritkosten-Zuschuss und eine kurze Nachricht dazu – Danke!

Wir danken allen Teilnehmern und Unterstützern für ihr Vertrauen und freuen uns schon jetzt auf die nächste Auflage des Bodensee Gravel Giro – 2016! Für das nächste Mal sammeln wir schon die ersten Ideen und Spinnereien – dann soll das ganze noch staubiger, noch länger und noch extremer werden. Go graveling!

Auf Instagram findet ihr übrigens unter dem Hashtag #bodenseegravelgiro noch weitere Bilder. Auf unsere Facebook-Fanpage hatten wir auch schon Bilder in einem Album veröffentlicht.

Merken

5 replies on “Das war der Bodensee Gravel Giro 2015

  • Avatar

    Andreas Bucher

    Hallo,
    habe gerade im aktuellen RennRad Heft den Bericht von eurem Event gelesen. Auf so eine Tour hab ich bei uns in der Gegend schon lange gewartet, würde gerne 2017 mitfahren.

    Grüße aus Weingarten,
    Andreas

    Antworten
  • Avatar

    Sascha

    Aaaaahhh….!!!
    Warum erfahre ich erst so spät davon ?
    Ich hätte großes Interesse an einer Teilnahme in 2017 – und ich bin nicht allein !
    Gerne auch eine Info an http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de senden. Die Nordlichter sind hier sehr aktiv wenn es um Cross- bzw. “Gravel”-Ausfahrten geht. Gerne auch bei Schnee !!!

    Sportliche Grüße,
    Sascha

    Antworten
    • VPACE Bikes

      VPACE Bikes

      Klingt doch super! Dann schonmal einen Tag im Juli für 2017 vormerken und uns auf Facebook oder über den Newsletter abonnieren 😉 Gravel und Schnee hört sich übrigens interessant an 😀

      Antworten
  • Avatar

    Sven Kopp

    Hallo
    habe die Seite gerade erst entdeckt und würde gern beim giro 2017 mitmachen ….gibts schon einen Termin..
    bin selber von hier und das ist genau das was uns hier gefehlt hat…super
    grüße aus Ailingen
    Sven

    Antworten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.